Montag, 20. Mai 2019 - 18:34 Uhr

Datenschutz bei der Deutschen Bahn

Datenschutz bei der Deutschen Bahn

Datenschutz bei der Deutschen Bahn

Datenschutz bei der Deutschen Bahn

Neben meinem Blog Zug-Geschichten betreibe ich auch eine Facebook Seite als Zug-Geschichten.

Hier teile ich in der Regel Artikel, die ich interessant finde, um gelesen zu werden. Ich selbst poste nur ganz selten eigene Beiträge auf Facebook.

Doch diesmal gab es etwas was ich einfach posten musste.  Um was es ging, könnte ihr etwas weiter unten lesen.

Zu diesem Posting kam natürlich eine Antwort eines Users (Name bekannt), der fast immer etwas auf meine geteilten Artikel zu schreiben hat. Manchmal sehr gut, manchmal sehr böse, manchmal gereizt und manchmal überflüssig.

Datenschutz bei der Deutschen Bahn weiterlesen

Montag, 20. Mai 2019 - 18:34 Uhr

Werbung der Deutschen Bahn-Teil 3

Werbung der Deutschen Bahn-Teil 3

Werbung der Deutschen Bahn-Teil 3

Werbung der Deutschen Bahn-Teil 3

Da es immer mehr Werbung von der Deutschen Bahn gibt, wird es Zeit einen Teil 3 der Rubrik Werbung bei der Deutschen Bahn zu erstellen.

Neu: Jetzt auch als Playlist direkt auf Youtube

Und hier findest du Teil 1 der Werbung der Deutschen Bahn »

Und hier findest du Teil 2 der Werbung der Deutschen Bahn »
TV-Spot Deutsche Bahn Komfort Check-in

Der Komfort Check-in. Einfach einchecken und entspannt reisen.

Deutsche Bahn – BahnCard Flex | TV Spot 2018

Bahn Werbung-Besser mit dem Zug pendeln

Das Schleswig-Holstein-Ticket: Tatort Regional-Express

SchönerTagTicket NRW: Ein Hamburger unterwegs im Rheinland

Das Baden-Württemberg-Ticket: Der feine Unterschied

Hopper-Ticket. Auf einen Sprung ins echte Leben. Part 2

Deutsche Bahn – “Der Fan”

Deutsche Bahn Werbung:  #Lalaläuft – Nico Rosberg und Iggy Pop im ICE

Deutsche Bahn – MehrZeitfürWesentliches TV Spot 2018

Regio120-Ticket, Let´s twist in der Bahn!

Regio120-Ticket. Bewegt und verbindet. Part 2

Regio120-Ticket. Bewegt und verbindet. Part 3

Irreführende City-Ticket-WerbungVerbraucherschützer mahnen Deutsche Bahn ab  »
Montag, 20. Mai 2019 - 18:34 Uhr

Die Deutsche Bahn kann oder will nicht anders

Die Deutsche Bahn kann oder will nicht anders

geschätzte Lesezeit: 5 Minuten 

Die Deutsche Bahn kann oder will nicht anders

Die Deutsche Bahn kann oder will nicht anders

Jetzt ist es schon eine ganze Weile her, dass ich einen Beitrag geschrieben habe,  indem ich mich über die Deutsche Bahn geärgert habe.

Heute denke ich mir, es wird mal wieder Zeit, auch wenn ich mich in diesem Beitrag wiederholen werde.  Warum wiederholen? Weil sich rein gar nichts ändert bei der Bahn. Darum auch mein Titel: Die Deutsche Bahn kann oder will nicht anders.

Anfangen möchte ich meinen Beitrag mit den Dingen die die Deutsche Bahn jedenfalls kann.

Zum einen sind es die jährlichen Preisanpassungen.   Warum ständig die   Preise angepasst werden weiß wohl kein Mensch so genau. Hier geht es hauptsächlich um Gewinnmaximierung, wobei die Preisanstiege jedoch anders begründet werden. Höhere Strompreise, Anpassung der Gehälter nach Tarifabschluss.

Wer einmal die Preisanpassungen der Bahn über 60 Jahre ansehen möchte, der kann sich beim Fahrgastverband Pro Bahn eine Tabelle dazu anschauen.

Weiterhin kann die Deutsche Bahn   hunderttausend Menschen verärgern, die darauf angewiesen sind, mit der Bahn zum Brötchengeber zu fahren. Hier werden in den Ferien ganze Städte und Regionen vom Bahnverkehr ausgeschlossen. Teilweise Wochen und monatelang. Hier ist natürlich die Begründung, dass ja viele in Urlaub sind, und nicht so viele Menschen in dieser Zeit auf die Bahn angewiesen sind. Geht´s noch? Es müssen also hunderttausende Pendler darunter leiden, dass die Bahn einen Jahrzehntelangen Modernisierungs- und Sanierungsstau abarbeiten muss.

Und wenn es keine Streckensperrungen wegen Bauarbeiten gibt, gibt es diese  wegen Unwetter. So dieses Jahr (2018) schon oft genug geschehen.  Und immer wieder findet man Berichte wie   Bahn will mit Drohnen Sturmschäden verhindern oder Bahn will Sturmschäden vorbeugen. Aber dazu gibt es schon einige Artikel, die sich jährlich wiederholen.

Was die Bahn auch sehr gut kann ist angeben. Angeben das die neue Verbindung Berlin – München ungeheuer erfolgreich ist, und das hier demnächst statt drei Verbindungen täglich auf fünf aufgestockt wird. Gerne prahlt die Bahn mit solchen Erfolgsstorys. Diese lenken natürlich von den ganzen anderen Problemen ab.

Was die Bahn auch noch gut kann ist die Pünktlichkeitsstatistik auf gleichen Niveau zu halten, oder auch zu verschlechtern. Wie oft ließt man Nachrichten wie   Qualität und Pünktlichkeit-Warum ist die Bahn woanders besser?             oder Zugausfälle tauchen nicht in Statistik auf oder  Bahn verfehlt ihr Pünktlichkeitsziel auch im April

Auch hier könnte ich die Liste mit vielen weiteren Artikeln fortsetzen. Und dies natürlich bis zum Anfang, am dem die Statistik für Alle veröffentlicht wurde. Und welche Gründe nennt die Bahn hier, warum die Ziele ständig verfehlt werden?  Klar.  Es sind die Unwetter, die Bauarbeiten,  der Mangel an Loks usw. usw. usw. Gründe wird es immer geben, und wir werden diese in den nächsten Jahre auch weiterhin lesen dürfen-mit den gleichen Gründen natürlich.

So. Das war es mit den Themen was die Deutsche Bahn gut kann. Kommen wir jetzt zu den Dingen, die die Bahn nicht kann. Nicht umsonst heißt die Überschrift ja :

Die Deutsche Bahn kann oder will nicht anders

Das erste was die Deutsche Bahn nicht kann sind Züge zu reparieren, wenn diese kaputt sind. Wochenlang werden defekte Türen nicht repariert, Klimaanlagen fallen aus usw. Es werden sogar ganze Waggons gesperrt, wenn vorne und hinten die Türen gleichzeitig defekt sind.  Dazu gibt es auch wieder Berichte, die ich auf meiner Facebookseite regelmäßig teile. So zum Beispiel  Bahn muss täglich zahlreiche Wagen sperren oder   Reparaturstau sorgt für erhebliche Probleme bei der Bahn

Kommen wir jetzt zum Thema Zugbegleiter. Hier gibt es solche und solche. Fakt ist, das wenn es Verspätungen gibt, diese im Zug angesagt werden, und mögliche Anschlussverbindungen genannt werden müssen. Jetzt fahre ich morgens um sechs zu Arbeit. Hat der Zug Verspätung würde ich sagen, das bei Verspätungen gerade einmal 50% Ansagen bei Verspätungen  durchgesagt werden. Und diese lassen auch manchmal zu Wünschen übrig. Manchmal ist die Qualität der Lautsprecher im Zug so schlecht, oder leise, das man rein gar nichts versteht. Dann gibt es einige, die sagen alle Anschlussmöglichkeiten durch, die es auch gibt. Andere verweisen einfach nur auf die Anzeigetafeln, Aushänge und Durchsagen. Toll. Aber es ist wahrscheinlich noch zu früh, den Mund richtig auf zu bekommen.

Dann stoppt der Zug plötzlich auf dem Gleis. Es kommt vor, dass man viele Minuten gar nicht weiterkommt. Nur selten bequemt sich der Lokführer oder der Zugbegleiter einmal dazu, den Grund dafür zu nennen.  Schade eigentlich.

Jetzt kommt für mich das Beste zum Schluss.

Hat es noch keiner bemerkt? Die Taktik, wie die Deutsche Bahn ihre Pünktlichkeitsstatistik aufwertet?

Seit geraumer Zeit ist es so, dass wenn auf dem Gleis die Durchsage kommt, dass der Zug einfährt, kann dies schon einmal drei bis vier Minuten dauern, bis er auch tatsächlich da ist.

Das bedeutet nichts anderes wie folgt:

Mein Zug soll zur Zeit um 6:04 Uhr abfahren. Angenommen er hat nur vier Minuten Verspätung. müsste er eigentlich um 6:08 Uhr abfahren. Kann man in der DB-App anzeigen lassen. Da bei der Bahn ja noch bis zu 5:59 Minuten Verspätung pünktlich ist, muss weder eine Anzeige auf der Tafel erscheinen, noch muss eine Durchsage erfolgen. Da es mittlerweile bis zu vier Minuten dauern kann bis die Bahn tatsächlich einfährt,  sind hier  schon acht Minuten Verspätung gegeben. (Vier Minuten Verspätung plus vier Minuten bis die Bahn da ist). Mein Zug fährt dann also tatsächlich um 6:12 Uhr ab.  Diese Verspätung erscheint dann nicht in der Pünktlichkeitsstatistik, da um um 6:08 Uhr die Zugeinfahrt ja angekündigt wurde.

Das ist Taktik oder?

Glaubt ihr nicht? Dann achtet mal selbst darauf.

So. Das war es mit diesem Artikel. Mehr habe zur Zeit nicht zu schreiben.

Zu Ärgern gäbe es zwar noch mehr, aber irgendwann muss ich ja mal Schluss machen.

In dem Sinne wünsche ich noch ein fröhliches Bahnpendeln.

Noch mehr Artikel von mir zur Deutschen Bahn findet ihr im  Archiv der Kategorie: Meine Zug-Geschichten  »

Externe Berichte zum Artikel:   Die Deutsche Bahn kann oder will nicht anders

Süddeutsche Zeitung:   Die Bahn spielt mit den Preisen – und mit ihren Kunden   »

NWZ Online:   Das Versagen des Dienstleisters   »

Video auf WDR:   Deutsche Bahn – Immer wieder Ärger, aber warum?  » 

Montag, 20. Mai 2019 - 18:34 Uhr

Schreiben-Geschichten-kreativ sein-beteilige dich an Zug-Geschichten

Schreiben-Geschichten-kreativ sein-beteilige dich am Blog

Schreiben-Geschichten-kreativ sein-beteilige dich am Blog

Hallo und Willkommen,

du hast diesen Beitrag tatsächlich gefunden und liest ihn jetzt auch noch?

Erst einmal danke dafür.

Kommen wir also direkt zum wesentlichen, denn die Zeit ist knapp?

Oder doch nicht? Denn du nimmst dir doch noch Zeit Texte zu lesen, die mehr als zehn Worte beinhalten? Und du bist sogar selbst kreativ und schreibst Geschichten, Gedichte, fotografierst tolle Bilder oder malst diese sogar selbst, oder du erstellst kleine Filme über die Bahn.

Und kein Mensch nimmt Notiz davon, keiner liest deine Texte, sieht deine Bilder, oder klickt auf ein Video, welches du auf YouTube hochgeladen hast?

Aber du möchtest, dass andere deine Werke kennen lernen?

Das kannst du jetzt ermöglichen. Denn jetzt kannst du ein Teil von Zug-Geschichten werden. Ich veröffentliche alles von dir, solange es mit der Bahn zu tun hat. Nah nicht ganz, denn ich veröffentliche auch andere Kurzgeschichten, Gedichte und Texte, die nichts mit der Bahn zu tun haben, die aber für Bahnpendler während ihrer Fahrt mit dem Zug gut zu lesen wären.

Was bekommst du für deine Arbeit?

Dieser Blog ist rein privat, nicht kommerziell ausgelegt und hat keine Gewinnabsichten. Das bisschen Werbung das ich hier mit Adsense oder Amazon mache, dient nur dazu, ein wenig die Kosten für mein Hobby zu senken. Denn gute Plug-Ins, die ich z.B. dafür brauche, damit diese Seiten auch wirklich im Netz gefunden werden, kosten Geld. Das würde dann im Endeffekt auch dir zugutekommen.

Im besten Fall erhälst du Lob, Anerkennung, Bekanntheit, oder was auch immer. Auf keinem Fall erhälst du Geld für deine Mithilfe, denn ich suche Menschen, die einfach nur Spass daran haben, etwas eigenes zu veröffentlichen, und die ihr Hobby mit Leidenschaft ausüben.

Auch bin ich offen für Neues. Fehlt dir hier noch etwas, hast du neue Ideen, Verbesserungsvorschläge, oder was weiß ich?

Du hast bis hierher alles gelesen? Dann nochmals ein Dank an dich.

Traue dich und schreibe mir: schaffner@zug-geschichten.de

Du kannst natürlich auch das Kontaktformular hier im Blog verwenden.

Wie geht es weiter, wenn du mir geschrieben hast?

Ich denke, wir werden einen regen E-Mail austausch haben, damit wir feststellen können, wie du ein Teil von Zug-Geschichten werden kannst.

Entweder als Gastschreiber, oder als Mitarbeiter, oder was auch immer. Ich lasse alles auf mich zukommen. Nur eine feindliche Übernahme werde ich nicht zulassen.

Kreatives Schreiben: Die besten 25 Übungen für kreative Texte »

Montag, 20. Mai 2019 - 18:34 Uhr

Kurze Filme zum Thema Zug und Bahn

Kurze Filme zum Thema Zug und Bahn

Kurze Filme zum Thema Zug und Bahn

Kurze Filme zum Thema Zug und Bahn

Hier findest du nun einige Filme die kurz und abgeschlossen sind. Von professionellen Filme, wobei tatsächlich einer einen Oscar gewann, bis hin zu selbst produzierten Filmen, die etwas aussagen möchten.

Du findest von Animation, über Horror und Liebe alles an kurzen Filmchen, wobei einige sehr gut sind.

Viel Spass beim entdecken.

Kurze Filme zum Thema Zug und Bahn weiterlesen
Montag, 20. Mai 2019 - 18:34 Uhr

Sehnsucht-trauriges Liebesgedicht über Schmerz und verlieren

Sehnsucht-trauriges Liebesgedicht über Schmerz und verlieren

geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Sehnsucht-trauriges Liebesgedicht über Schmerz und verlieren

Sehnsucht-trauriges Liebesgedicht über Schmerz und verlieren

Ein Gedicht, welches ich vor mehr als 15 Jahren geschrieben hatte. Heute habe ich keinen Bezug mehr zu diesem Text, darum kann ich es getrost veröffentlichen.

Ich habe dein Bild, du lächelst mich an
Gedanken, Erinnerungen
Es zerfrisst mich, es schmerzt
Ich bin hilflos wie ein kleines Kind
Mein Herz soll entscheiden, es ist schwach
Mein Verstand hat die Macht, und ist gegen dich
Was hast du mit mir gemacht?
Ich bin ein Wrack
Ruhelos, Einsam, voller Trauer.
Ich denk an dich, will dich vergessen
Ich kann es nicht
Ich vermisse dich

Ich liebe eine andere, doch ich will nur dich
Du bist in mir
Du fehlst mir
Ich Träume
Ich sehe deine Augen, du schaust mich an
Du weinst
Ich spüre deinen Atem, und ringe nach Luft
Ich rieche deine Haare, welche Sehnsucht
Deine Hand berührt mich, mir wird warm
Mein Herz schreit nach Liebe, ich verblute
Ich spüre deine Nähe, doch wir sind uns fern

Du hast mich geliebt, doch du wolltest mich nicht.
Du hast mir vertraut, ich war dir so fremd
Du hast mit mir geredet, doch deine Worte waren leer
Du hast mit mir geschlafen, doch dein Körper war nicht da
In dir war Schmerz, doch ich musste leiden
Du wolltest alles, doch gegeben hast du nichts
Du hast mich verletzt, doch die Wunden hast du
Du hast vieles versucht, und doch gar nichts erreicht
Du wolltest ein uns, und bist heute allein
Du hast mich vermisst, gerufen hast du mich nie
Du wolltest mich haben, doch ich musste gehen

Ein letzter Blick, ein lächelndes Gesicht
Meine Hände zittern
Tausend kleine Fetzen
Ich vergesse dich nicht
Ich Liebe dich

Sehnsucht-trauriges Liebesgedicht über Schmerz und verlieren ist auch in englischer Sprache verfügbar:

Yearning

Your Picture, you smiling at me,
Thought, rememberings
torturing me, hurting,
Like a little child, helpless…
My heart to decide, weakness…
My reason has the power, its against you!
What have you done to me?
Am I a wrack of my own?
Restless, lonely, full of grief?
Thinking of you…no, I want to forget you!
But I can’t!
I miss you!
Loving someone else, I still want you.
You are inside of me!
The lack is obvious!
I am dreaming
I see your eyes, you are looking at me
You are crying
I feel your gasp, draw my breath
Smell your hair, such yearning!
Your hand touching me, raising my temperature.
My hearts screams for love, I am bleeding to death.
Feeling your closeness, we are still apart.

You loved me, but you did not want me.
You trusted me, but still I was strange to you.
You talked to me with empty words.
You made love with me, but you weren’t there.
Inside of you was pain, but I was the one who suffered.
You wanted everything, without giving anything
You hurt me, but you are the one how is left wounded
You have tried a lot and reached nothing
You wanted us to be one, and now you are alone!
You missed me, but never called.
You wanted to possess me, but I had to leave

One last look, a smiling face
Tattering hands
A thousand small pieces
I will never forget you
I still love you

© by Charly Brausam

Lese auch: Gleis 6-eine fast fiktive (Liebes)Geschichte

Hilfe bei Trennung: Trennungsschmerzen.de

Geschichten eines Berufspendlers